Die ARTEMIS Augenkliniken und MVZ stehen für hochqualitative medizinische Diagnostik und Behandlung aller wesentlichen Erkrankungen des menschlichen Auges. An 75 Standorten beschäftigen wir ca. 1.300 Mitarbeiter – davon mehr als 150 Augenärzte, die jährlich 150.000 Augenoperationen durchführen. Neben unserem selbstgesteckten Qualitätsanspruch bieten wir unseren Patienten einen ausgezeichneten Service. Dabei setzen sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ARTEMIS Augenkliniken und Filialpraxen stets mit großem Engagement für diese Ziele ein.

 

Für unser Zentrum Lichtblick MVZ Moers GmbH am Standort Moers suchen wir Vollzeit und zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


MEDIZINISCHEN FACHANGESTELLTEN (M/W/D).

 

IHRE PERSPEKTIVE: ENTWICKLUNG MIT WEITBLICK

  • Vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld mit kurzen Kommunikationswegen
  • Möglichkeit ein expandierendes Unternehmen mitzugestalten
  • Interne und externe fachliche Weiterentwicklungsmaßnahmen
  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis, attraktive Arbeitgeberzuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge als auch eine übertarifliche Bezahlung
  • Strukturierte Einarbeitung durch ein freundliches und aufgeschlossenes Team

UNSER FOKUS: SPANNENDE AUFGABEN AUS ALLEN BLICKWINKELN

  • An- und Abmeldung Patienten
  • Patientenvorbereitung Sprechstunde
  • Terminvergabe persönlich & telefonisch
  • Aktenführung am PC
  • Anfragen per Brief oder PC beantworten
  • Überwachung der Hygienevorschriften

IHR VISUS: PERSÖNLICH UND FACHLICH GUT GESCHÄRFT

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Medizinischen Fachangestellten, OTA und/oder Erfahrungen in einer Arztpraxis
  • Gängige PC-Kenntnisse
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Freundliches und hilfsbereites Auftreten
  • Teamfähigkeit & Zuverlässigkeit
  • Selbstständige Arbeitsweise

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf die elektronische Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen im PDF-Format inklusive Eintrittstermin, Bruttogehalts­vorstellungen und unter Nennung der Stelle und des Standortes.

Personenbezogene Formulierungen in der Stellenanzeige sind geschlechtsneutral zu betrachten.