Justiz ist für die Menschen da.

Willkommen bei der Jus-IT, dem IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz! 330 Mitarbeiter, 20 Standorte, sicherer IT-Betrieb für 15.000 Arbeitsplätze – wir konzipieren die technischen Applikationen der bayerischen Justiz und verantworten eine optimale IT für bayerische Gerichte und Staatsanwaltschaften.


Zur Verstärkung unseres Entwicklerteams für unser aktuelles Programm bk.text zur Neuentwicklung eines Text­systems suchen wir am Standort Amberg/Oberpfalz (vorzugsweise) oder Nürnberg eine/n


Softwareentwickler/in - Informatiker (Bachelor)
sowie Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d)


Hier zählen wir auf Sie:

  • Sie arbeiten in einem Programm zur Entwicklung eines neuen Textsystems mit Kollegen aus 10 Bundesländern zusammen: Sie prüfen, bewerten und konzipieren die technischen und fachlichen Anforderungen und haben dabei stets die Vorgaben zur Architektur und Performance im Blick.
  • Zu Ihren Aufgaben gehört die Programmierung von fachlichen Vorlagen und Textbausteinen.
  • Zusammen mit anderen Kollegen erarbeiten Sie Test- und Abnahmeverfahren inkl. Dokumentation und führen die Tests mit Hilfe von automatisierten Techniken durch.
  • Sie sind einer der Ansprechpartner für das Anforderungsmanagement sowie die Analyse und Behebung der Fehler innerhalb des Programms bk.text.
  • Auch länderübergreifend nehmen Sie an Verbundsitzungen teil und führen den Abstimmungsprozess bei neuen Anforderungen zu Konzeption und Umsetzung, Durchführung und Planung von Erweiterungen zum Erfolg.

Das spricht für Sie

  • Ein abgeschlossenes Studium der Informatik oder Wirtschaftsinformatik (Bachelor) oder eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung (IHK) oder vergleichbare Kenntnisse
  • Fundierte praktische Kenntnisse in objektorientierter Programmierung (idealerweise mit Java)
  • Grundlegende Kenntnisse in relationalen Datenbanken, XML, Virtualisierung
  • Ersten Erfahrungen im Bereich des Testmanagements sowie Kenntnisse über marktübliche Testwerkzeuge für Testautomatisierung (z. B. QF-Test, Jenkins)
  • Fließendes Deutsch (mindestens Level C1) sowie Bereitschaft zu auch mehrtägigen Dienstreisen innerhalb Bayerns und Deutschlands
  • Lösungsorientierter Teamplayer mit großer Begeisterung für komplexe, fachübergreifende IT-Projekte, der ebenso analytisch wie gut organisiert denkt und handelt

Jus-IT – Ihr Arbeitgeber, bei dem Sie etwas bewegen können

Begleiten Sie den spannenden Weg bei der Verbesserung unseres Textverarbeitungsprogramms! Was Sie dabei erwartet? Ein hoch motiviertes Team, das Sie herzlich aufnimmt und fachübergreifend kollegial zusammenarbeitet und in dem Raum ist für Sie und Ihre Ideen. Klar, dass wir uns viel Zeit für Ihre Einarbeitung nehmen. Darüber hinaus dürfen Sie mit viel Vertrauen in Ihre Leistungen, Verantwortung und viel neuem Input rechnen – wir fördern Sie durch vielfältige Aus- und Fortbildungen. Wir bieten Ihnen zunächst einen auf ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag an, aber Ihre Übernahmechance in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis liegen bei entsprechenden Leistungen bei 100 %. Auch ein späteres Beamtenverhältnis ist denkbar.

Ihre Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Freuen Sie sich außerdem auf flexible, fami­lien­freundliche Arbeitszeiten, 30 Tage Urlaub, Leistungsprämien sowie die umfangreichen Sozialleistungen nach TV-L.


Willkommen im Team!



Das klingt nach Ihrer beruflichen Zukunft?

Dann fehlt jetzt nur noch: Ihre Bewerbung! Diese senden Sie bitte in einer PDF-Datei bis zum 15.10.2020 an itgeschaeftsleitung@jus-it.bayern.de.



Sie haben noch Fragen?

Als Ansprechpartner/in für Ihre Fragen stehen Ihnen

  • Frau Scharff (09621/9621-110), Geschäftsleiterin des IT-Servicezentrums der bayerischen Justiz
  • Frau Muskatar (09621-9621 106), Leiterin des Sachgebiets IT B.7 (Vorlagenprogrammierung mit bk.text)

gerne zur Verfügung.


IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz

Faberstraße 9

92224 Amberg


Gut zu wissen
Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern sind wir besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber berück­sichtigen wir bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.


 

www.jus-it.bayern