Die Stelle ist im Wege der Elternzeitvertretung bis zum 30.09.2022 zu besetzen. Es erwartet Sie ein interessantes und abwechslungsreiches Themenfeld, angegliedert an das Präsidialbüro der Behörde.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Mitwirkung bei der Erstellung von Informationssicherheits- und Notfallkonzepten, Sicherheitsrichtlinien, Dokumenten und Standards
  • Maßnahmen zur Informationssicherheit auf Basis des IT-Grundschutzes bzw. Grundkompendiums des BSI und DIN ISO 27001 in der Behörde
  • Durchführung von Schutzbedarfsfeststellungen, Risikoanalysen und Basissicherheitschecks
  • Beratung von Mitarbeitern und Vorgesetzten auf Grundlage der IT-Sicherheitsrichtlinie für die hessische Landesverwaltung
  • Durchführung von Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen zur Informationssicherheit
  • Mitwirkung und fachliche Beratung bei Beschaffungsmaßnahmen

Profil:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Fachrichtungen Informatik, Nachrichtentechnik, Wirtschaftsinformatik, Informationsrecht oder vergleichbarer Studienabschluss
  • umfangreiche und in der Praxis nachgewiesene Kenntnisse auf dem Gebiet der Informationssicherheit
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Informationssicherheitsmanagement (z. B. BSI-IT-Grundschutz, ISO 27001)
  • fundierte Kenntnisse über die IT-Sicherheit von IKT-Strukturen (Hardware, Software und Netze)

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse und Erfahrungen über bzw. mit Tools zur Abbildung der Informationssicherheit, wie z. B. GS-Tool des BSI oder anderer Informationssicherheitstools
  • Kenntnisse der Mobilfunktechnologien
  • Erfahrungen mit der Durchführung von Audits und IS-Revisionen
  • Kenntnisse über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Informationssicherheit bezogen auf z. B. Mobile IT, Cloud-Security, Automotive IT usw.

Allgemeine Anforderungen:

  • hohe Zuverlässigkeit und Organisationsfähigkeit
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
  • zuverlässige, gewissenhafte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Innovationsvermögen
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • grundsätzliche Bereitschaft zur Dienstverrichtung auch außerhalb der Regelarbeitszeit
Das Polizeipräsidium Frankfurt am Main ist ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des Landes Hessen „Familien­freundlicher Arbeitgeber“. Beschäftigte des Landes Hessen erhalten ein Landesticket für den Regionalverkehr im gesamten Land Hessen, einschließlich Mitnahmeregelung. Zudem gibt es beim Polizeipräsidium Frankfurt ein attraktives Gesundheitssportangebot.


Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht eine Verpflichtung, den Frauenanteil im Polizeipräsidium Frankfurt am Main in dem Bereich, in dem die Position zu besetzten ist, zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.


Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit die Bewerberinnen bzw. Bewerber ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewer­bungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheits­gesetzes (HDSIG). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass die von Ihnen übersandten Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens Verwendung finden dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (Art. 7 Abs. 3 S.1 Datenschutz-Grundverordnung). Ihre personenbezogenen Daten werden beginnend mit dem Eingang Ihrer Bewerbung bis sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und sodann gelöscht. 

Fragen beantwortet Ihnen Frau Holland-Jopp, Telefon 069-755-81000.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung senden bitte Sie bis zum 16.04.2021 (Posteingang) mit dem Kennwort „IT-SIB“ an das

 

Polizeipräsidium Frankfurt am Main,
Adickesallee 70,
60322 Frankfurt am Main.