WERDE TEIL DES
GUTEN WERKS.

Sozialpädagoge/Sozialpädagogin
für den Sozialen Dienst in unserer
Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Das Ev. Johanneswerk ist einer der großen diakonischen Träger Deutschlands mit Sitz in Bielefeld. Rund 6.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in mehr als 70 Einrichtungen tätig. Die diakonischen Angebote richten sich an alte und kranke Menschen sowie Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche. Gegründet wurde das Werk 1951.

 

Die Märkischen Werkstätten sind eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung, die wegen Art und Schwere ihrer Behinderung nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können. Die Beschäftigten stehen im Zentrum unserer Angebote, die sich an deren individuellen Wünschen und Kompetenzen orientieren. Die Leitaussagen "Teilhabe an Arbeit, Bildung & Qualifizierung und Assistenz" umfassen das gesamte Spektrum unserer Arbeit in der beruflichen Rehabilitation. An den Standorten Lüdenscheid, Kierspe, Schalksmühle und Werdohl stehen über 700 Arbeitsplätze in verschiedenen Berufsbildungs- und Arbeitsbereichen zur Verfügung

 

Mit ca. 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern setzen wir unseren produktiven, leistungsbezogenen Auftrag als auch eine an den Voraussetzungen der Beschäftigten orientierte, arbeitspädagogische, soziale und individuell notwendige Betreuung um. Schwerpunkte in den Berufsbereichen sind Montage, Gartenbau, Schlosserei, Wäscherei, Schreinerei, Hauswirtschaft sowie die MontagePlus für Schwerstmehrfachbehinderte, der Berufsbildungsbereich und Bereiche für Beschäftigte mit unterschiedlichen, erhöhten Assistenzbedarfen.

IHRE AUFGABEN

  • Planung und Steuerung der Rehabilitations- und Bildungsprozesse im Rahmen der zu betreuenden Menschen mit Beeinträchtigung inkl. deren Belegsteuerung in den Gruppen
  • Umsetzung und Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der pädagogischen Konzepte sowie Implementierung der rechtlichen Vorgaben
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Qualifizierungs- und Teilhabeangebote
  • Entwicklung neuer und spezieller Angebote für Personenkreise mit besonderen Unterstützungsbedarfen
  • Sicherstellung der beruflichen Bildung und Qualifizierung sowie der fachlichen Anleitung und Beratung in pädagogisch/rehabilitativen Fragestellungen
  • Beratung von Menschen mit Beeinträchtigung und deren Angehörigen
  • Dokumentation und Pflege des Berichtswesen
  • Korrespondenz mit den Kostenträgern

 

Überzeugen Sie durch eine zielorientierte Arbeitsweise und ein lösungsorientiertes Bearbeiten von neuen Herausforderungen? Suchen Sie eine neue berufliche Herausforderung, bei der Sie Ihre im Studium und Praxis erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen und in einem diakonischen Unternehmen weiter ausbauen können?

 

Dann suchen wir Sie:

IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor, FH oder vergleichbar) der Sozialpädagogik, Sozialen Arbeit oder vergleichbar
  • Hohe Methodenkompetenz, insbesondere bei der lösungsorientierten und personenzentrierten Arbeit
  • Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen wäre wünschenswert
  • Flexibilität und Offenheit für Veränderungen
  • Sicherer Umgang mit MS-Office
  • Führerschein Klasse B
  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche ist wünschenswert

UNSER ANGEBOT

  • Professionelle Einarbeitung mit klar definierten Aufgaben
  • Langfristige Beschäftigungsperspektive innerhalb eines großen evangelischen Trägers
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten
  • Ein spannendes Aufgabengebiet mit Gestaltungsspielraum
  • Möglichkeiten der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Gezielte Fort- und Weiterbildung
  • Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben

BEGINN: 01.06.2018

BEFRISTUNG: 2 Jahre

BESCHÄFTIGUNGSUMFANG: 39 Std./Woche

ENTGELT:  Entgelt gem. Entgeltgruppe 9 Anlage 2 AVR DD, zzgl. einer überwiegend  arbeitgeberfinanzierten Altersvorsorge und Tarifleistungen gem. AVR DD

 

Wir freuen uns bis zum 15.05.2018 auf Ihre Bewerbung

Märkische Werkstätten/ Altenbochumer Werkstätten

Monika Lazar
Stellv. Bereichsleitung Verwaltung
Freisenbergstr. 33
58513 Lüdenscheid
02351/9580892
Monika.Lazar@johanneswerk.de